diskurs film Verlag
diskurs film - Kompetenz in Medienwissenschaft

dfB.15 (2002)

Markus Koch:

Alien-Invasionsfilme

Die Renaissance eines Science-Fiction-Motivs nach dem Ende des Kalten Kriegs

338 S., 31 s/w-Fotos

ISBN 3-926372-65-6

44,00 € [D]

 

 

Zum Inhalt:


Die 1990er Jahre haben eine Vielzahl von Filmen hervorgebracht, die die Invasion Außerirdischer auf der Erde zum Thema haben, z. B. INDEPENDENCE DAY, MARS AT-TACKS!, MEN IN BLACK, STAR TREK – FIRST CONTACT, ALIEN RESURRECTION und THE X-FILES. Die erste große Welle von Alien-Invasionsfilmen entstand in den 1950er Jahren, im paranoiden Umfeld des Kalten Kriegs. Die Renaissance dieses Science-Fiction-Subgenres setzt erstaunlicherweise genau nach dem Ende derjenigen Ära ein, die es hervorgebracht hat. Diese Studie zeigt, inwiefern die bedeutenden politischen, wissen-schaftlichen und kulturellen Veränderungen nach dem Ende des Kalten Krieges den altbekannten Ausprägungen der Alien-Invasion ein erfolgreiches Comeback beschert haben.

Die gleichermaßen filmwissenschaftliche wie ideologiekritische Untersuchung liefert einen Überblick über die wichtigsten Alien-Invasionsfilme des letzten Jahrzehnts. Die vielseitigen kulturellen Phänomene werden dabei ebenso analysiert wie die unterschiedlichen narrativen Strategien und Macharten: von ernsthaften, nicht durch Ironie gebrochenen Darstellungen außerirdischer Eindringlinge bis hin zu Parodie und Satire.

Abgerundet wird diese Studie durch einen umfangreichen Anhang mit Film- und Sachregister.


---

Herausgekommen ist ein gut lesbares und anregendes Buch. (MEDIENwissenschaft, Siegen/Marburg)